UnifrakturCook. Eine unserer Lieblingsschriften.

UnifrakturCook Bold
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 Ä Ö Ü ä ö ü ß

UnifrakturCook wurde 2010 veröffentlicht und stellt eine Weiterentwicklung der von Peter Wiegel digitalisierten Version der Koch-Fraktur dar. Die Koch-Fraktur wurde zwischen 1908 und 1910 von Rudolf Koch geschnitten und erschien ursprünglich unter dem Namen »Deutsche Schrift«. Die fette gebrochene Schrift war damals sehr populär, da sie mit ihren Formen dem vorherrschenden Zeitgeist entsprach.

Peter Wiegel hatte die Schrift mit einigen Ligaturen und Buchstabenformen digitalisiert, die Bestandteile der klassischen gebrochenen Schriften sind. Dazu gehören unter anderem das runde als auch das lange s, wie auch ch- und ck-Ligaturen.

In der UnifrakturCook wurde der Umfang moderner Schrifttechnologien deutlich erweitert, so dass sie nun OpenType, Apple Advanced Typography (AAT) und SIL Graphite verwendet. Diese Funktionen erlauben eine sinnvolle Typografie in digitaler Verwendung. Die Unterscheidung des gemeinen s und auch die richtige Verwendung der Ligaturen gehören dazu. So hat die Koch-Fraktur bereits 100 Jahre überdauert und kann auch im digitalen Zeitalter mit all ihren typischen Eigenschaften verwendet werden.

Was sagen Sie als Typografie-Liebhaber zu unseren Lieblingsschriften? Zum Kontakt.

Probieren Sie UnifrakturCook aus! Klicken Sie auf die Buchstaben und schreiben selbst etwas.

Schriftgröße: 32 px

Website in UnifrakturCook setzen