Nimbus Sans. Eine unserer Lieblingsschriften.

Nimbus Sans Light
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 ä ö ü ä ö ü ß

Nimbus Sans Black
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 ä ö ü ä ö ü ß

Ende der 1950er-Jahre erschien die von Max Miedinger geschaffene Helvetica und trat einen unvergleichlichen Siegeszug an. Sie traf den damals vorherrschenden Zeitgeist exakt und findet bis heute Anwendung in Logos und Corporate Designs auf der ganzen Welt. So blieb es nicht aus, dass Nachahmungen der Helvetica entstanden und viele weitere Schriften, die von ihr inspiriert wurden. Zu letzterem gehört auch die von URW++ erschaffene Nimbus Sans, die 1987 veröffentlich wurde. Sie gehört ebenfalls zur Gruppe der serifenlosen Linear-Antiqua. Der Charakter der Nimbus ist ähnlich unauffällig und charakterlos wie der der Helvetica, ihre Schriftschnitte reichen von Condensed bis Extended und von Ultra Light bis Black. Die starke Nutzung der Helvetica haben dazu geführt, dass die Schrift heute altbekannt und ausgedient wirkt. Gerade hierbei wird Nimbus Sans mit ihrem dezent abweichenden Charakter zu einer echten Alternative.

Was sagen Sie als Typografie-Liebhaber zu unseren Lieblingsschriften? Zum Kontakt.

Probieren Sie La Police aus! Klicken Sie auf die Buchstaben und schreiben selbst etwas.

Schriftgröße: 32 px

Website in Nimbus Sans setzen