Verfasst am 9. 3. 2015, aktualisiert am 9. 3. 2015.

Das Stuttgarter Hutzelmännlein. Ein Märchen von Eduard Mörike.

Haben Sie Fragen zu diesem Beitrag? Inspiriert er sie? Nehmen Sie Kontakt auf.

1

Ein besonderes Weihnachtsgeschenk.

Das Stuttgarter Hutzelmännlein von Eduard Mörike gehört zu den bekanntesten schwäbischen Märchen. Die Geschichte spielt in verschiedenen Städten und Orten wie Stuttgart, Ulm und Metzingen. Die wörtliche Rede der Protagonisten ist in schwäbischem Dialekt gehalten.

Zu Weihnachten 2014 wurde dieses in einem kleinen Buch für Freunde, Bekannte und Verwandte verschenkt. Dabei entstand ein 176-seitiges Buch, das in der und der Syntax gesetzt wurde. Der Druck erfolgte digital auf 90 g/m2 FocusBook von Papyrus.

Die einzelnen Kapitel der Geschichte beginnen konsequent auf der rechten Seite. Daneben befindet sich auf der linken Seite eine historische Aufnahme der im Buch erwähnten Städte und Dörfer. Der Fließtext wurde in Crimson Text gesetzt. Einzelne weniger bekannte Begriffe werden direkt im Text erklärt. Sie wurden im Gegensatz zum Fließtext in der serifenlosen Syntax gesetzt. Einige Begriffe und Redewendungen bedürfen einer ausführlicheren Erklärung, die sich in Form von Fußnoten auf den entsprechenden Seiten finden lassen. Diese sind ebenfalls in der Syntax gesetzt.

Das Buch wurde von Hand gebunden. Der Rücken wird von Leinen umschlossen, der Buchdeckel vorne und hinten wurde aus Graupappe gefertigt. Der Titel erfolgte im Bleisatz und wurde auf einem Original Heidelberger Tiegel in PANTONE 10145 C gedruckt. Ein freundlicher Farbkontrast wird durch das gelbe Leseband erzeugt.

Umfasst wird das Buch von einer Banderole, die aus gewöhnlichem Packpapier besteht und Weihnachtsgrüße enthält.

Ergänzend dazu wurden traditionelle Hutzelbrote gebacken, die ebenfalls durch eine Banderole umschlossen wurden.

Haupttitel des Buches. Links das Impressum mit handschriftlicher Namensnennung der beschenkten Personen.

Abbildung: Haupttitel des Buches. Links das Impressum mit handschriftlicher Namensnennung der beschenkten Personen.

Die Doppelseite des Buches mit gelbem Leseband.

Abbildung: Die Doppelseite des Buches mit gelbem Leseband.
Abbildung: Das Buch als Weihnachtsgeschenk kombiniert mit weihnachtlicher Dekoration.

Das Buch als Weihnachtsgeschenk kombiniert mit weihnachtlicher Dekoration.

Abbildung: Der Beginn eines neuen Kapitels. Jeweils vorangehend ein historisches Bild der im Buch genannten Orte.

Der Beginn eines neuen Kapitels. Jeweils vorangehend ein historisches Bild der im Buch genannten Orte.

Abbildung: Der Umschlag des Buches wurde auf einem Original Heidelberger Tiegel bedruckt.

Der Umschlag des Buches wurde auf einem Original Heidelberger Tiegel bedruckt.

Abbildung: Der Satz des Buches. Weniger bekannte Begriffe werden erkärt und sind zur Unterscheidung des eigentlichen Textes in der serifenlosen Syntax gesetzt.

Der Satz des Buches. Weniger bekannte Begriffe werden erklärt und sind zur Unterscheidung des eigentlichen Textes in der serifenlosen Syntax gesetzt.

Abbildung: Die Banderole aus Packpapier mit Weihnachts- und Neujahresgrüßen.

Die Banderole aus Packpapier mit Weihnachts- und Neujahresgrüßen.

Die Bücher wurden von Hand gebunden.

Abbildung: Die Bücher wurden von Hand gebunden.

Der Buchtitel wurde traditionell in Blei gesetzt.

Abbildung: Der Buchtitel wurde traditionell in Blei gesetzt.

Gefällt Ihnen, was Sie lesen?

Beauftragen Sie uns mit der Gestaltung Ihrer Drucksachen!

Ich will Siegertypen