Verfasst am 10. 3. 2015, aktualisiert am 10. 3. 2015.

Ein Buch zum Abschied.

Haben Sie Fragen zu diesem Beitrag? Inspiriert er sie? Nehmen Sie Kontakt auf.

1

Für den Eintritt in den Ruhestand zweier Arbeitskollegen entstand ein kleines Abschiedsbuch. Es wurde in einer Auflage von fünf Exemplaren produziert und von Hand gebunden.

Der Schutzumschlag des Buches mit einem Bleisatz-Handabdruck.

Abbildung: Das Abschiedsbuch.

2

Inhalt

Das Buch im Format 12 × 18 cm enthält 132 Seiten. Der Inhalt wurde vierfarbig im Digitaldruck auf 160 g/m2 ColorCopy von Papyrus hergestellt. Es besteht aus drei Kapiteln, welche von der Firmenhistorie, dem gemeinsame Arbeiten und Leben, sowieso den gemeinsamen Tätigkeiten berichten.

Der Satz erfolgte in der Alegreya-Familie mit den Serifen- als auch serifenlosen Schnitten.

Der Beginn des ersten Kapitels.

Abbildung: Der Beginn des ersten Kapitels.

Eine beliebige Doppelseite aus dem Inhalt des Buches mit einem gemeinsamen Projekt.

Abbildung: Eine beliebige Doppelseite aus dem Inhalt des Buches mit einem gemeinsamen Projekt.

Eine beliebige Doppelseite aus dem Inhalt des Buches zur Firmenhistorie.

Abbildung: Eine beliebige Doppelseite aus dem Inhalt des Buches zur Firmenhistorie.

3

Umschlag

Das Firmensignet auf dem Umschlag wurde mit PANTONE 10145 C auf einem Original Heidelberger Tiegel auf Römerturm Wild white 400 g/m2 gedruckt.

Das Signet auf dem Umschlag des Buches, das im Buchdruck entstand.

Abbildung: Das Signet auf dem Umschlag des Buches, welches im Letterpress gedruckt wurde.

Der Schmutztitel des Buches.

Abbildung: Der Schmutztitel des Buches.

4

Schutzumschlag

Der Schutzumschlag verwendet ein Römerturm Bugra Bütten bordeaux in 130 g/m2. Der Naturrand des Büttenpapiers wurde dabei erhalten. Der Abdruck auf dem Titel erfolgte über ein Klischee, welches mit schwarzer Druckfarbe eingefärbt wurde. Per Hand wurde die Farbe dann auf das Papier übertragen. Die feinen Rillen der Finger sind in den gedruckten Buchstaben zu erkennen und wirken damit entgegen den gängigen Drucktechnologien, welche die Informationsübertragung auf Papier unsichtbar vornehmen. Denn Transferbänder wie sie im Digitaldruck verwendet werden, oder Gummitücher wie sie im Offsetdruck verwendet werden, hinterlassen auf dem Druck keine Spuren ihrer eigenen Beschaffenheit. Der händische Druck macht den Informationsträger wieder sichtbar.

Der Schutzumschlag des Buches.

Abbildung: Der Schutzumschlag des Buches.

Bindung und Schutzumschlag des Buches mit Naturrand.

Abbildung: Bindung und Schutzumschlag des Buches.

Gefällt Ihnen, was Sie lesen?

Beauftragen Sie uns mit der Gestaltung Ihrer Drucksachen!

Ich will Siegertypen